Mecklenburg-Vorpommern - MV tut gut. Mecklenburg-Vorpommern-Tag 2016 Land zum Leben.

Die Barlachstadt Güstrow

Eingebettet in eine Landschaft mit 1000 Seen, hat Güstrow seinen ganz eigenen Charme. So verbindet die siebtgrößte Stadt im Herzen Mecklenburgs Kultur und Natur auf besondere Weise.

Der mittelalterliche Stadtkern fasziniert durch Bürgerhäuser unterschiedlicher Stilepochen, durch verträumte Gassen und malerische Hinterhöfe. Das Güstrower Rathaus mit seiner klassizistischen Fassade mit dem vorgelagerten Marktplatz gibt feierlichen Anlässen wie Hochzeiten, Festen oder Events aller Art einen würdigen Rahmen. Einmalig in Mecklenburg-Vorpommern ist das Schloss, eines der bedeutendsten Renaissance-Schlösser im nordeuropäischen Raum. Die historische Gartenanlage wurde - anknüpfend an alte Pläne - aufwendig saniert. Prägend für Güstrow sind auch die Backsteinbauten, typische Merkmale hanseatischer Geschichte. Die Barlachstadt bewegt sich seit 2009 auf der europäischen Route der Backsteingotik. Eindrucksvolle Bauwerke wie die Gertrudenkapelle, die Pfarrkirche St. Marien, die Heilig-Geist-Kirche und der Dom finden sich im Stil der Backsteingotik. 

Stimmungsvolle Feste sorgen darüber hinaus das ganze Jahr für abwechslungsreiche Unterhaltung. Das Miteinander von Kultur und Natur zeigt sich einerseits in geschichtlichen Größen wie Ernst Barlach oder Uwe Johnson, deren Schaffen die Stadt prägte; andererseits in den wunderbaren natürlichen Angeboten rund ums Radeln, Wandern, Angeln, Baden oder Freizeiterlebnissen im Wildpark MV. Der Güstrower Inselsee ist mit einem Kutter gemütlich von der Altstadt aus zu erreichen. Dies ist eine der vielen Freizeitattraktionen unter dem Thema "Erlebnisvielfalt Inselsee".

Somit können sowohl freizeit- als auch kulturorientierte Besucher die Barlachstadt in ihrem ganzen Facettenreichtum erleben.

Besuchen Sie eine der schönsten Städte in Mecklenburg-Vorpommern – wir freuen uns auf Sie!